Hilfsnavigation

StartseiteLandratsamtSeitenübersichtImpressumDatenschutzerklärung

Volltextsuche

https://corona.landkreis-schwandorf.de/
© iStock 
BAXI_Schwandorf_Banner
yellow blank sign (clipping path) isolated on white
Tourismus
http://www.ils-amberg.de/
Informationen der Polizei: Prävention, Aufklärung, Beratung
10.03.2020

BAXI-Nachfrage verläuft planmäßig

Einstieg zur ersten Fahrt: Arnold Kimmerl (stellvertretender Landrat), Rudi Som-mer (Kreisrat), Stephan Scholz (Linienbetreiber), Martina Englhardt-Kopf (Kreisrä-tin), Landrat Thomas Ebeling, Peter Neumeier (Kreisrat), Martin Scharf (Kreisrat), Christian Meyer (Büro für Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung), Veronika Kiener (Regionalmanagement) und Dominik Hauser (ÖPNV-Beauftragter) testen das neue BAXI-Rufbussystem. © Landratsamt Schwandorf, Hans Prechtl

Nach Auswertung der ersten Zahlen des BAXI-Rufbusprojektes wurden in den ersten beiden Monaten seit der im Dezember letzten Jahres erfolgten Einführung der Rufbuslinien insgesamt 312 Fahrten auf allen zwölf Linien gebucht. Der Wert liegt damit geringfügig unter dem Gesamtwert der durchschnittlich über alle Linien hinweg prognostizierten Abrufe. Dies ist jedoch nicht verwunderlich, da mit einer Anlaufphase gerechnet wurde und sich die Werte erst nach einigen Monaten einpendeln dürften.

Beim letzten Rufbusprojekt im Landkreis Schwandorf wurde dieser Wert erst nach fast einem Jahr erreicht. Die aktuell beobachtete Steigerung der gesamten Abrufe zeigt zudem eine positive Entwicklung des BAXI-Rufbusprojekts und lässt darauf schließen, dass die Gesamtnachfrage mindestens planmäßig verläuft. Erwartungsgemäß wurden die einzelnen BAXI-Linien unterschiedlich gut angenommen. Auf manchen Linien wurden die prognostizierten Werte deutlich übertroffen, wie beispielsweise auf der Linie 8403 zwischen Schönsee und Oberviechtach. Einzelne andere Linien wurden demgegenüber bisher weniger nachgefragt, wie die Linie 8407 zwischen Neunburg vorm Wald und Oberviechtach. Hier gilt es, wenn erforderlich, die Fahrpläne der betroffenen Linien anzupassen.

Landrat Thomas Ebeling zeigte sich mit den ersten Zahlen durchaus zufrieden. „Das BAXI-System ist zur Weiterentwicklung angelegt. Wir werden daher in Abstimmung mit den Linienbetreibern und Kommunen bei den weniger gefragten Linien auch nachsteuern und die Fahrpläne anpassen“, versprach der Landrat. 

Bild:

Einstieg zur ersten Fahrt: Am 16. Dezember 2019 ging im Landkreis Schwandorf das BAXI an den Start.

(Hans Prechtl, Landratsamt Schwandorf)